Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Publikationen und Museumsshop

Der Museumsshop des Schloss Museums führt neben einem kleinen Geschenkartikelsortiment Publikationen zur Schloss-, Lokal- und Regionalgeschichte.

Auch der aktuelle Museumsführer, weitere Veröffentlichungen des Museums Wolfenbüttel sowie Bücher, Poster und Postkarten zu den laufenden Ausstellungen gehören zum Angebot.

Museumsführer über das Schloss Wolfenbüttel © Stadt Wolfenbüttel
V.l.: Museumsleiterin Dr. Sandra Donner, Hiltrud Bayer und Christa Duesberg vom Förderverein sowie Museumsmitarbeiter Sebastian Mönnich präsentieren den neuen Museumsführer.

Ein Rundgang durch die Schlossgeschichte
Die Publikation „Schloss Wolfenbüttel – Residenz der Herzöge zu Braunschweig und Lüneburg “ bietet nicht nur einen anschaulichen Rundgang durch die prächtigen barocken Staatsappartements des Wolfenbütteler Schloss Museums. Der Schlossführer gibt auch Einblicke in die Residenzgeschichte Wolfenbüttels. Herausgegeben wurde diese Schrift zur Schlossgeschichte vom Förderverein Museum Wolfenbüttel e.V., der seit 25 Jahren die Arbeit des Schloss Museums engagiert unterstützt.
Schloss Wolfenbüttel – Residenz der Herzöge zu Braunschweig und Lüneburg
ISBN 978-3-9819905-1-5
Preis: 10 Euro

Sie sind an der Wolfenbütteler Kunst- und Kulturgeschichte interessiert und möchten das Museum unterstützen? Hier erfahren Sie mehr über die Arbeit des Fördervereins.

Entdeckertouren durch die Schlossräume für Kinder im neuen Gewand
Für Kinder ab neun Jahren hält das Schloss Museum Entdeckertouren durch die herzoglichen Gemächer bereit. Die Kinder können mit den bunten Tourenheften die Räume des Schloss Museums alleine oder gemeinsam mit Eltern und Großeltern erkunden. Sie lösen Rätsel, lüften Geheimnisse, gehen auf Spurensuche und erfahren dabei Spannendes über das Schloss und seine Bewohnerinnen und Bewohner. Freundlich unterstützt vom Förderverein Museum Wolfenbüttel e.V..
Entdeckertour durch die Schlossräume Herzog-Appartement und Herzoginnen-Appartement, für Kinder ab neun Jahren
Preis: 4 Euro

Titelbild einer Broschüre: Entdeckertour durch die Schlossräume: Herzoginnen-Appartement für Kinder ab 9 Jahre © Museum Wolfenbüttel
Entdeckertour durch die Schlossräume: Herzoginnen-Appartement
Titelbild einer Broschüre © Museum Wolfenbüttel
Entdeckertour durch die Schlossräume: Herzog-Appartement


"Das Opernglas der Herzogin“: Das Buch zur Reihe „Geschichte im Schloss“
Was wäre eine königliche Depesche über die Begegnung auf einer Kurpromenade ohne den Umstand, dass sie, durch Bismarck redigiert, den Krieg von 1870/71 provozierte? Und was wäre eine Einbürgerungsurkunde, wenn sie nicht den Namen Adolf Hitler tragen würde? Diese Fragen und viele weitere beantwortet der Aufsatzband mit dem Titel „Das Opernglas der Herzogin. Biografien in Objekten und Selbstzeugnissen“, der zur Vortragsreihe des Museums Wolfenbüttel und des Instituts für Geschichtswissenschaft der TU Braunschweig „Geschichte im Schloss“ erschienen ist.

Fünf Männer und eine Frau stehen nebeneinander und schauen in die Kamera, die Frau hält außerdem noch das erwähnte Buch vor sich. © Museum Wolfenbüttel
(V.l.n.r.): Herausgeber Prof. Dr. Matthias Steinbach, Prof. Dr. Johannes Wienand, Sven Ballenthin, Herausgeberin Dr. Sandra Donner und Prof. Dr. Ulrich Menzel präsentierten den Aufsatzband "Opernglas der Herzogin".

Das Werk umfasst 400 Seiten und beinhaltet 15 Beiträge der Referentinnen und Referenten, die ihre Vorträge in den vergangenen drei Jahren im Rahmen von „Geschichte im Schloss“ in Wolfenbüttel gehalten haben. Herausgeber des Buches, das im Verlag Einert & Krink erschienen ist, sind Dr. Sandra Donner und Professor Dr. Matthias Steinbach. Der Band fragt nach biografisch-politischen Hintergründen der Dinge – vom unspektakulären Utensil alltäglichen Gebrauchs bis zum repräsentativen Attribut der Mächtigen. Er erhellt Momente, in denen ganz große und ganz kleine Geschichten aufeinandertreffen.

Erhältlich ist das Buch im Museum Wolfenbüttel und im Buchhandel zum Preis von 14,95 Euro.