Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Filme aus dem Schloss

Diese Filme bieten besondere Einblicke in das Schloss Museum. Hier werden einzelne Objekte vorgestellt und Geschichten über außergewöhnliche Exponate erzählt.

© Museum Wolfenbüttel

Möchten Sie Inhalte von YouTube laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Datum: 21.07.2021

Eine Jagdwaffe und der Lieblingsbüchsenmacher des Herzogs

Die prachtvolle Jagdwaffe des Wolfenbütteler Hofbüchsenmachers Johann Sebastian Hauschka, eine Dauerleihgabe der Ernst von Siemens Kunststiftung, gibt ihre Geheimnisse nur sparsam preis.


© Museum Wolfenbüttel

Möchten Sie Inhalte von YouTube laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Datum: 21.07.2021

Eine Jagdwaffe und »merk«würdige Geschichten zu ihren Besitzern

Die prachtvolle Jagdwaffe des Wolfenbütteler Hofbüchsenmachers Johann Sebastian Hauschka, eine Dauerleihgabe der Ernst von Siemens Kunststiftung, gibt ihre Geheimnisse nur sparsam preis.


© Stadt Wolfenbüttel

Möchten Sie Inhalte von YouTube laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Datum: 27.05.2021

Made in Wolfenbüttel

Die Selbstdarstellung in Holz ist ein Schreibtisch aus dem frühen 20. Jahrhundert, den der Wolfenbütteler Unternehmer Franz Welger bei der Möbeltischlerei Knust für seine neue Villa Am Herzogtore anfertigen ließ.


© Museum Wolfenbüttel

Möchten Sie Inhalte von YouTube laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Datum: 27.05.2021

Herzog Anton Ulrich - kleiner Fürst ganz groß

Die Selbstdarstellung in Ölfarbe ist das monumentale Bildnis »Golgatha«. Mit diesem neuen Gemälde versuchte Herzog Anton Ulrich (1633-1714) seine Herrschaft in der Wolfenbütteler Schlosskapelle zur Schau zu stellen.



© Museum Wolfenbüttel

Möchten Sie Inhalte von YouTube laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Datum: 29.04.2021

Von assyrischen Großkönigen und ausgehängten Türen

Der Film schildert eine spannende Objektgeschichte. Um eine spannende Objektgeschichte geht es in dem Film »Von assyrischen Großkönigen und ausgehängten Türen«. Vorgestellt wird das Gemälde »Die Vernichtung des Heeres Sanheribs vor Jerusalem« und sein abenteuerlicher Weg in die Dauerausstellung des Schloss Museums.


© Museum Wolfenbüttel

Möchten Sie Inhalte von YouTube laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Datum: 29.04.2021

Kuba Tonmöbel - Das Wolfenbütteler Wirtschaftswunder

Der Film präsentiert ein Produkt der Firma Kuba, ein Tonmöbel mit dem Namen Meran. Namen wie Traviata, Meran oder Komet stehen für das Wirtschaftswunder »Made in Wolfenbüttel« - Tonmöbel der 1948 gegründeten Firma Kuba.




© Museum Wolfenbüttel

Möchten Sie Inhalte von YouTube laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Datum: 10.03.2021

Ein Modell des Wolfenbütteler Schlosses

Im Maßstab 1:50 hat der Modellbauer Wilhelm Peters aus Salzgitter-Lichtenberg mit großer Akribie und Leidenschaft das Wolfenbütteler Schloss nachgebaut. In mehr als 4700 Arbeitsstunden schuf er ein Schloss »en miniature«, das einen wunderbaren Blick auf die gesamte Anlage ermöglicht und damit die Schlossgeschichte baulich begreifbar macht.


© Museum Wolfenbüttel

Möchten Sie Inhalte von YouTube laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Datum: 10.03.2021

Magie des Lichts

Film zur Sonderausstellung »Magie des Lichts« im Schloss Museum. Besucherinnen und Besucher können Wissenswertes rund um das Thema Licht und Optik erfahren, Mitmach-Stationen für Groß und Klein verbinden Wissenschaft und Kulturgeschichte auf unterhaltsame Weise miteinander.




© Museum Wolfenbüttel

Möchten Sie Inhalte von YouTube laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Datum: 04.03.2021

Ein Stück Wolfenbüttel

Der Film hat die Freiheit zum Thema, einen historischen Wolfenbütteler Stadtbezirk. In der Freiheit, zwischen Stadtmarkt und Schlossplatz gelegen, befand sich seit dem 17. Jahrhundert das später als Schluckpeter bekannte Haus. Das barocke Firmenschild dieses Gebäudes gehört heute in den Bestand des Museums Wolfenbüttel.


© Museum Wolfenbüttel

Möchten Sie Inhalte von YouTube laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Datum: 18.02.2021

»All Fehd' hat nun ein Ende« - Herzog August Friedenspropaganda

Der Historiker Sebastian Mönnich blickt auf das 17. Jahrhundert und die Politik Herzog Augusts und zeigt besondere Aspekte herzoglicher Friedenspropaganda zur Beendigung des Dreißigjährigen Krieges.


© Museum Wolfenbüttel

Möchten Sie Inhalte von YouTube laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Datum: 18.02.2021

Die vier Jahreszeiten

Stella Gilfert präsentiert ein Ölgemälde aus dem 18. Jahrhundert, das die vier Jahreszeiten in einer ungewöhnlichen Darstellungsform zeigt: in Gestalt der Enkeltöchter Herzog Anton Ulrichs. Die Prinzessinnen, die bedeutend für die Bündnispolitik des Herzogs waren, sind mit den typischen Symbolen der Jahreszeiten geschmückt.


© Museum Wolfenbüttel

Möchten Sie Inhalte von YouTube laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Datum: 11.02.2021

Die Fürstliche Bibliothek im Jahr 1714

Einen ganz außergewöhnlichen Blick in die Wolfenbütteler Vergangenheit zeigt die digitale Rekonstruktion der Bibliotheksrotunde. Auch wenn diese schon seit dem Ende des 19. Jahrhunderts nicht mehr existiert, ist der besondere Bau trotzdem nicht vergessen.





© Museum Wolfenbüttel

Möchten Sie Inhalte von YouTube laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Datum: 27.01.2021

Wie die Venus nach Wolfenbüttel kam

Film über das Deckenfresko "Triumph der Venus", Johann Georg Pickhardt. Man erfährt, wie die Venus in das Wolfenbütteler Schloss kam und in welchem Raum sie heute zu sehen ist.


© Museum Wolfenbüttel

Möchten Sie Inhalte von YouTube laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Datum: 27.01.2021

Screenshot des Films: Das Wolfenbütteler Opernhaus

Dass es in Wolfenbüttel ein Opernhaus gegeben hat und wie es aussah, war bisher nur wenigen Geschichtsbegeisterten bekannt. Dabei war das Wolfenbütteler Opernhaus im 17. und 18. Jahrhundert ein weit über die Grenzen des Herzogtums bekanntes und modernes Musiktheater.