Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt
Datum: 10.01.2023

Vortrag: Hexenverfolgung im Lechlumer Holz

„Hexenverfolgung im Lechlumer Holz“ lautet der Titel des Vortrages, den die Juristin Dr. Hilke Marie Püschner am 28. Februar 2023 um 19 Uhr im Oberen Foyer des Schlosses Wolfenbüttel hält.

Auf einem alten Gemälde ist eine Hexenverbrennung dargestellt. © Museum Wolfenbüttel
Die Hinrichtung der Schlüterliese, Gemälde von Fr. Brandes, 2. Hälfte 19. Jahrhundert, Braunschweigsiches Landesmuseum Inventar-Nr. R 1848
Das Cover des Buches »Richtstätte und Hexenverfolgung im Lechlumer Holz«. © Dr. Hilke Marie Püschner
Das Cover des Buches »Richtstätte und Hexenverfolgung im Lechlumer Holz«.

Die Veranstaltung erweitert den lokalgeschichtlichen Teil der Sonderausstellung „Hexenwahn – Glaube. Macht. Angst.“, die bis zum 10. April im Schloss Museum Wolfenbüttel zu sehen ist.

Der Gedenkstein auf der ehemaligen Richtstätte im Lechlumer Holz erinnert an die Hexenverfolgung, die in der Region Braunschweig-Wolfenbüttel stattgefunden hat. Doch wie kam es überhaupt dazu, dass so weit nördlich Hexen in großer Zahl verfolgt wurden? Und wie lief ein Hexenprozess ab? War der Feuertod unausweichlich oder hätte es andere Möglichkeiten gegeben? Und welche Stellung hatte die Universität Helmstedt bei der Verfolgung?

Diese und weitere Fragestellungen zur Hexenverfolgung im Land Braunschweig beantwortet die Autorin des Buches „Richtstätte und Hexenverfolgung im Lechlumer Holz“ (Selbstverlag, 2022) an diesem Termin.

Kontakt

Schloss Museum Wolfenbüttel